Kim in Australien

Berichte von 07/2009

Samstag, 25.07.2009 Endlich Bilder....!!!

Ich habe es endlich fertig gebracht ein paar Bilder auf meine Schuelervz-Seite zu stellen :-) Es dauert sehr lange sie hochzuladen, aber es werden Bilder folgen ..... !!

 So dann viel Spass beim anschauen :-) habeuchlieb

Kommentar schreiben

Freitag, 24.07.2009 School ..... !!

Endlich hat die Schule angefangen. Das ist alles soooo anders, aber ich kann euch sagen: Das Deutsche Schulsystem ist sehr viel besser! Ich fange am besten mal ganz vorne an. Also ich kann 6 Faecher waehlen und dazu unterschiedliche Schwierigkeitsstufen. Man muss Mathe und Englisch waehlen und der Rest kann irgendein Schrott sein. Und glaubt mir, das Angebot an Schrott ist gross. Ich habe natuerlich keinen Schrott gewaehlt. Ich habe Mathe, Englisch Level 1, Drama, Biology, Geography und Psychology gewaehlt. Bis jetzt bin ich wirklich sehr zufrieden. Nur in Mathe dachte ich in meiner ersten Stunde, ich sitze in der 5. Klasse, und als ich mir dann das Heft von Blake (welcher sich im hoechsten Level befiendet) angeschaut habe musste ich feststellen, dass das genau der Stoff ist, welchen ich letztes Jahr in Mathe durchegnommen habe. Ich denke, ich werde wechseln xD.

Meine Schuluniform ist auch ganz nett. Ich trage meistens einen schwarzen Minirock oder eine kurze Hose und ein giftgruenes T-Shirt. Schuhe koennen wir selber waehlen, sie muessen aber zu sein, also keine Sandalen oder Flip-Flops und sollten keinen Markennamen enthalten. Aber das prueft eh keiner.

Drama gefaellt mir besonders gut. Meine Gruppe ist recht klein, aber das ist sehr gut. So baut sich ein besonders gutes Team auf und die sind wirklich alle total nett und spielen zudem sehr gut. Ratet mal was wir spielen und in vier Wochen Auffuehren, weshalb wir Dienstags und Donnerstag nach der Schule bis um 5 und Samstags von 9 bis 1 Uhr proben ... Genau Die Dreigroschen Oper von Berthold Brecht. Ein deutsches Stueck. Und das heisst, dass ich wahrscheinlich ein paar Scenen auf Deutsch spreche und die das Ganze dann irgendwie ubersetzten xD.

Auch mein Schulgebaude sieht so ganz anders aus. Die Schule ist Recht gross und besteht aus ungefaehr 6 Gebauden. Da ich auf einem College bin haben wir nur Middel- (Klasse 7-9) und Seniorschool ( Klasse 10-12) . Ich bin in Klasse 11 also Senioschool. Unter den 6 Gebauden befinden sich eine grosse Kaffeeteria, ein seperater Kiosk, der gleichzeitig auch als Shoolstore dient (im Schoolstore kauft man die Schuluniform, die Buecher und wenn man will auch die Hefte und Stifte und was man sonst so alles braucht), dann 2 Sekreteriatsgebaeude, ein kleines Kino, Pool und Sportplaetzte (befinden sich im Freien) und dann so ungaehr drei Schulgebaeude mit Klassenzimmern. Da es hier immer warm ist, befinden sich auch die Gaenge im Freien, das heisst wirklich nur die Klassenzimmer sind geschlossene Raeume. Naja gut die Kaffeeteria und die Sekretaeriate auch xD.

Dann sind ungefaehr 70% der Schueler Aboriginals. Das finde ich ziemlich gut, obwohl die sich benehmen wie... .Manchmal spucken sie einen an, wenn man an ihnen vorbeilaueft. Sie sprechen untereinander in ihrer eigenen Sprache. Es herrscht sozusagen eine Art Kampf zwischen Schwarz und Weiss. Das finde ich sehr erschreckend. Und noch viel erschreckender finde ich, dass die Kurse meistens auch getrennt sind, das die Aboriganals nicht auf unserem Level sind. Wir haben nur einen dunkelhaeutigen, der unsere Kurse besucht. Was will man machen...

Mir sind hier schon wirklich viele deutsche Sachen begegnet. Wer haette gedacht, dass man hier Uhu Kleber und Kinder Schokolade kaufen kann? Und wer haette gedacht, dass mir hier Lieder wie Schnappi und 99 Luftballons begegnen oder besser ninety nine Luuvtbaloons? Das ist schon lustig. Aber dann habe ich ein Maedchen getroffen, das seid drei Jahren Deutsch lernt und hola die Waldfee, die hat wirklich gut gesprochen. Fuer sie war das natuerlich toll, mal mit einer richtigen Deutschen Deutsch zu sprechen... .Und wenn ich langsam und deutlich gesprochen habe, hat sie fast alles verstanden und konnte auch fast alles beantworten. Wir haben nur selten zu Englisch gewechselt.

 

Gestern habe ich dann Netball gespielt, das macht echt Spass und ist ungefaehr wie Basketball fuer Maedchen nur anders xD. Danach hatte ich dann eine Mueckenstichfarm auf meinen Beinen. Naja ich werde es ueberleben. Anders als die Schweinegrippe, die sich hier erschreckend schnell ausbreitet. In Darwin haben wir 1500 Faelle von Schweinegrippe. In meinem Freundeskreis hatten es 2 Leute... . Gottseidank ist es nur gefaehrlich wenn man noch eine andere Krankheit hat. Sonst ist es fast wie eine normale Grippe. Aber wer will schon Schweinegrippe haben? ... Also ich nicht ...

 

Letzte Woche haben wir mal wieder viel mit der Familie gemacht. Wir hatten Verwandte zu Besuch. Das war ein wirklich interessantes Wochenende. Wir sind Laser-Tag spielen gegangen und hatten ein wirklich grosses Barbecue. Ich habe einen deutschen Kartoffelsalat gemacht und der kam wirklich gut an. Zumindest haben sie gesagt, dass er schmeckt xD. Mein Gastonkel hat dann seine Geschichte mit dem Buschfeuer erzaehlt. Sie hatten vor 3 Jahren ein grosses Buschfeuer bei ihnen in der Stadt, wo auch immer die ist. Er hat erzaehlt, wie er mit Eimern versucht hat das Feuer, welches vom Nachbarhaus versuchte auf ihres ueberzutreten, zu loeschen. Erfoglos ... sie mussten dann fliehen, das Feuer wurde zu gefaehrlilch und sie sind schon viel zu lange dort geblieben. Sie versuchten dann sich mit dem Auto durch den Rauch zu kaempfen und irgendwie aus der Stadt rauszufinden, was ihnen schliesslich gelang. Nach ein paar Tagen konnten sie dann zurueck und wie durch ein wunder war ihr Haus nicht vollkommen zerstoerrt. Das koennen wir uns gar nicht vorstellen ...

 

Ich hab an dem Wochenende auch mein erstes Rugby Spiel gessehen. Und wir haben uns den neuen Harry Potter angeschaut. Der is meiner Meinung nach ziemlich gut. Hier machen viele Leute Urlaub auf Bali einer Insel in Indonesien. Von dort kommen sie dann immer mir Tausend neuen Sachen und ungefaehr 100 Dvds wieder, da dort alles sehr billig ist. So koennen wir uns dann meistens die neusten Filme, auch wenn sie noch im Kino laufen, zu Hause anschauen xD. Aber Harry Potter haben wir im Kino gessehen. Das muss einfach sein xD. Am Sonntagabend haben wir dann Times Up gespielt. Sowas wie Tabu nur noch mit zeichnen und schauspielen. Ich glaube da habe ich meinen Wortschatzt bis jetzt am meisten erweitert und das war wirklich wirklich lustig xD hahahahaha xD ich lache jetzt noch ueber den Chickenpups, der eigentlich ein Ei sein sollte xD

 

Die am haeufigsten gestellent Fragen sind: Darf man in Deutschland wirklich so schnell fahren wie man will? Wohnst du in der Naehe von Muenchen? Welche Waehrun habt ihr in Deutschland? ... Als ich ihnen in Google Earth dann gezeigt habe wo ich wohne und zur Schule gehe waren alle ganz interessiert. Ich habe ihnen dann gesagt, dass wir von Sued- bis Norddeutschland ungefaehr 10 Stunden mit dem Auto fahren, da waren alle ganz fasziniert und als ich ihnen dann gesagt habe, dass eine sehr gute Freundin von mir, welche auch in meine Klasse geht in Frankreich wohnt und, dass mein Vater in der Schweiz arbeitet, war es fuer sie vorbei. Das ging ueber ihre Vosrtellungskraf xD.

Gut das sollte erstmal reichen!

hegggggggggdl und liebe viele Gruesse

Kimibimi

Kommentare (1)

Sonntag, 19.07.2009 Immernoch Ferien ......

Am Samstag waren die Races, also praktisch ein Pferderennen. Das war der Tag, auf den wir uns 1 ganze Woche lang vorbereitet hatten (warum auch immer). Wir haben tolle Cocktailkleider, dazu passende Schuhe und eine Tasche gekauft, wir haben Schmuck, Fascinators für die Haare gekauft und Termine beim Friseur vereinbart um uns eine professionelle Frisur und professionelles Make-up zu sichern.Und wofuer? Damit wir uns dann voellig aufgedackelt auf verzierten Gartenstuehlen niederlassen, Austern, Garnelen und tonnenweise Häppchen verzehren, jede halbe Stunde mal ein kurzes Rennen betrachten koennen und uns den Rest der Zeit welche ungefaehr 6 Stunden in Anspruch nahm, langweilen. Trotzdem muss ich sagen, dass es mir gefallen hat. Man hat schließlich nicht oft die Gelegenheit sich so rauszuputzen, außerdem war es mal eine ganz andere Erfahrung.

Am Sonntag waren wir dann das erste Mal am Strand. Der war wirklich wunderschoen. Wir sind mit Molly unserem Hund spazieren gegangen. Das Wasser war warm, genau wie der orangefarbene Sand, hehehe. Nur das Muschelriff tat unter den Fuessen ein bisschen weh und anschliessend sind wir dann wieder zu den Markets gegangen. Ich weiss nicht mehr genau, ob ich die schon mal erwaehnt habe aber lieber zweimal als keinmal.Die Markets sind ungefaehr wie unser Nepomukfest nur ein bisschen groesser und sie finden jeden Donnerstag statt. Man sitzt dann einfach die meiste Zeit am anschliessenden Strand isst und betrachtet den Sonnenuntergang zusammen mit seinen Verwandten und Freunden.Das ist wirklich gemuetlich.

Am Montagmorgen sind wir dann Minigolfspielen gegangen. Es war unertraeglich heiss. Wir hatten keinen Schatten und mussten in der brennenden Sonne 18 Bahnen hinter uns bringen. Zum Glueck war ich eingehuellt in 30+ Sonnencreme, einem Sonnenhut, einer Sonnenbrille und einem Regenschirm, der wenigstens ein bisschen Schatten spendete. Wir (Ash, ihr Freund Ben, Bens bester Freund, Ash`s Cousine und ich) sind dann anschliessend ins Kino gegangen und haben uns Brueno angeschaut. Ich sag dazu nur: Tut euch das nicht an!!!!!!! Das ist der geschmacksloseste Film, den ich je gesehen habe. Noch schlimmer als Borat (wobei Borat noch einigermassen ok war). Und wenn ihr ihn unbedingt sehen wollt, dann wenigstens auf Englisch, denn da es ein oesterreichischer Film ist, besteht das Englisch mehr aus Deutsch, als aus Englisch xD. Ich habe echt alles verstanden und die anderen hatten echt Probleme. Wir sind dann nach ungefaehr 100 Minuten raus gegangen, da es uns zu dumm wurde.

Heute habe ich dann endlich mal ein bisschen Zeit gefunden mein Zimmer zu dekorieren. Jetzt ist es richtig wohnlich. Am Abend waren wir dann im Deckchair Cinema. Ein Kino im freien, wo man es sich in Campingstuehlen bequem macht und mehr Zeit damit verbringt, die Mosquitos zu verscheuchen, als den Film anzuschauen. Trotzdem war die Dokumentation ueber einen Chor fuer aeltere Herschafften wirklich nett anzuschauen.

Dann wuensche ich euch erstmal alles Gute in Deutschland xD Bis zum naechsten mal habeuchlieb

Kimi

P.S: Ich gebe echt mein Bestes endlich Bilder ins Internet zu stellen, aber bisher waren alle Versuche erfolglos...

Kommentar schreiben

Mittwoch, 08.07.2009 Gruesse von den Kangaroos....

Australien ist wirklich soooo anders als Deutschland …. die Landschaft, die Pflanzen und Tiere, die Leute, die Jahreszeiten, einfach alles … eben Down Under....!  Als wir (6 andere Austauschschueler und ich) nach 21 Stunden Flug endlich in Sydney ankamen, war ich sehr ueberrascht. Auch Sydney ist so ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe. Zunaechst war es ziemlich kalt, wie es der Winter eben so an sich hat. Ausserdem ist Sydney irgendwie besonders, mehr als andere Staedte, die ich bis jetzt gessehen habe(schwer zu beschreiben). Ein Bus brachte uns zu unserer Jugendherrberge, wo wir an einem dreitaegigem Vorbereitungsseminar teilnahmen. Das Seminar war wirklich nett. Es war international , das heisst es waren Austauschschueler von allen moeglichen Laendern da. In meinen Zimmer waren ausser mir noch 2 andere Deutsche, eine Finnin, eine Daenin, eine Amerikanerin, eine Brazilianerin und eine Italienerin. Beim Fruehstueck huepften dann auch gleich Wallabees (kleine Kangaroos) vor dem Fenster vorbei. Am Samstag machten wir dann eine Stadttour durch Sydney … ueber die Habourbridge, am Opernhaus vorbei und vieles mehr....   Nach drei Tagen Vorbereitungsseminar verteilten wir uns dann alle ueber Australien und ich flog zusammen mit einer Brasilianerin (Viktoria) nach Darwin, einmal quer über den Kontinent.

 In Darwin ist praktisch das ganze Jahr ueber Sommer. Man unterscheidet hier nur zwischen Regen- und Trockenzeit. Ich habe das Glueck genau in der Trockenzeit hier zu sein. Dann ist es etwa so wie bei uns im Hochsommer nur ein bisschen waermer.   

Meine Gastfamilie ist wirklich sehr nett. Sean, Kate und Aschleigh haben mich am Flughafen abgeholt und mich wirklich herzlich empfangen. Das Haus ist echt gemuetlich. Es befindet sich praktisch in einem kleinen Palmen Dschungel, und hat eine grosse Holzterasse mit einem Pool. Das Haus hat nur eine Etage. Kueche, Ess- und Wohnbereich gehen ineinader ueber. Wenn man zu der Haustuer, die nur aus einem Fliegengitter besteht reinkommt, dann steht man dirket im Esszimmer. Nach Rechts geht ein kleiner Flur ab, der zu den einzelnen Zimmer fuehrt. Da gibt es dann Aschleighs (meine Gastschwester, 16 Jahre) Zimmer, das Zimmer von Aschleighs Bruder Michael (ist bereits ausgezogen), welches fuer die naechsten 5 Monate mir gehoert, ein Bad fuer Aschleigh und mich, natuerlich das Schlafzimmer der Eltern mit einem kleinen Bad und den Waschraum. Dann gibt es noch ein Spielzimmer, indem eine Tischtennisplatte steht. Das Haus ist halb offen, denn die Fenster bestehen nicht aus Glas, sondern auch nur aus Fliegengittern. Von meinem Zimmer aus kann ich direkt auf die Holzterrasse gehen...

Hier habe ich jetzt erstmal 2 Wochen Ferien, was sehr praktisch ist um mich ein bisschen einzugewoehnen. Jetzt bin ich gerade mal drei Tage hier und habe schon so viel erlebt und gemacht. Am ersten Tag waren wir gleich auf ein Barbecue eingeladen, was sehr hilfreich war um Kontakte zu knuepfen. Am zweiten Tag bin ich dann mit Ash shoppen gegangen. Da ich nur einen Koffer mit 20 Kilo Gewicht mitnehmen durfte und 7 Kilo handgepaeck, musste ich hier einiges einkaufen.... Ausserdem mussten wir ein Kleid kaufen, denn am Samstag ist Races (eine Art Ball, zu welchem wir eingeladen sind). Am Abend waren wir dann auf einem Familientreffen, wo ich meine ganzen Gast- Grosseltern, Cousins/Cousinen und Tanten/Onkels kennen gelernt habe. Wieder zu Hause haben wir uns dann bestimmt 5 oder 6 Filme angeschaut, was meinem English natuerlich sehr zusagt. Heute wollen wir fuer mich ein Fahrrad bei Verwanten ausleihen und anschliessend will Ash mir dir Innenstadt zeigen. Leider arbeiten beide Elternteile den ganzen Tag, deswegen sehe ich sie nur abends. Gestern haben wir einen Spieleabend gemacht (War wirklich lustig).  

Naja ich glaube, ich habe dann erstmal genug geschrieben...

Liebe Gruesse   

Kimi

Kommentar schreiben